bbsHouben - Mobile Psychologie beraten.bilden.stärken
bbsHouben - Mobile Psychologieberaten.bilden.stärken

Schule/ Lernen

Legasthenie-Therapie/LRS-Training für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Übersicht der Zusammenhänge in der Therapie von Legasthenie und LRS

Ausgangslage

  • Das unermüdliche tägliche Üben bringt nichts?
  • Ihr Kind schreibt die Wörter mal richtig und dann wieder falsch, es kann es sich die Wörter einfach nicht merken!
  • Ihr Kind ermüdet schnell und ist ständig abgelenkt!
  • Bei den Hausaufgaben und beim Lernen gibt es ständig Streit!
  • Ihr Kind entzieht sich dem Lernen oder verweigert sich schließlich ganz?
  • Wie erkennt man eine genbedingte Primärlegasthenie, eine Sekundärlegasthenie oder eine multikausale Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)?

 

 

Diagnostik

Grundlage jeder Therapie/jedes Trainings ist eine gute, umfassende Diagnose aller Bereiche, die für ein erfolgreiches Schreiben/Lesen lernen notwendig sind.

Auswertung

Die Auswertung der einzelnen Testverfahren ermöglicht einerseits Eltern, Lehrern und ggf. Betroffenen einen besseren Einblick in die Gesamtproblematik und ist andererseits eine notwendige Grundlage für eine gezielte Trainings-/Therapieplanung.

Training

Das Training/die Therapie erfolgt individuell und auf die Probleme des Betroffenen abgestimmt: Training der Symptomatik, der Aufmerksamkeit, der Funktionen und wenn erforderlich psychologische Unterstützung (Einzelstunden; bei Bedarf und Eignung auch paarweise Stunden).

 

Regelmäßige Erfolgskontrollen und ein enger Austausch mit Eltern und Schule erhöhen die Effizienz des Trainings/der Therapie.

 

Lerncoaching

Durch das Lerncoaching wird Schülern ab der weiterführenden Schule die Möglichkeit gegeben, Motivations-, Konzentrations- und Lerntechniken einzuüben. Dadurch können ihre Schulleistungen verbessert sowie das Lernen und Arbeiten erleichtert werden. Schüler/-innen, die gelernt haben selbständig zu arbeiten, zu entscheiden, zu planen, zu organisieren, Probleme zu lösen, Informationen auszuwerten und Prioritäten zu setzen, können an persönlicher Autonomie und Handlungskompetenz dazu gewinnen.

 

Zur differenzierten Erfassung des Lern- und Arbeitsverhaltens kann vor Beginn des Trainings eine Diagnose erfolgen, zu der standardisierte Testverfahren verwandt werden. Sie kann Aufschluss über die schwerpunktmäßig notwendigen Trainingseinheiten aus den Bereichen Motivation, Organisation, Stoffverarbeitung und Konzentration geben.

 

Training und Therapie erfolgen in Ihrer häuslichen Umgebung, in der Schule oder einem Ort Ihrer Wahl.

Checkliste zur ersten Diagnose einer LRS-Problematik
Hier können Sie eine Checkliste herunterladen, die Sie mir ausgefüllt gerne zukommen lassen können. Ich melde mich dann mit einer fundierter Analyse zurück.
Checkliste Legasthenie 2014.pdf
PDF-Dokument [135.9 KB]
Checkliste zur ersten Diagnose einer LRS-Problematik im Vorschulalter
Hier können Sie eine weitere Checkliste herunterladen, die für die Erkennung der Problematik im Vorschulalter entworfen wurde. Bitte ausfüllen, zurückschicken, ich melde mich dann mit der Analyse.
Anzeichen_Legasthenie_im_Vorschulalter.p[...]
PDF-Dokument [120.3 KB]

Mögliche Seminare und (Ferien-) Kurse

  • Kompaktkurs Automatisierung  der Rechtschreibung im Bereich Dehnung/Dopplung (auf Anfrage)

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 2161 4000 94

+49 173 292 49 32

Termine nach Vereinbarung

Besucher auf meiner Webseite

WetterOnline
Das Wetter für
Mönchengladbach
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
Bildnachweise: Startblöcke, Buchstaben (2x), Apfel-Bücher: © S. Hofschläger / pixelio, Ind. Lernen: © Dieter Schütz/ pixelio; offenes Buch: © Rainer Sturm/ pixelio, Hände (Zweisamkeit): © Jorma Bork/ pixelio. Alle Texte und die oben nicht genannten Bilder sind urheberrechtlich geschützt durch: Christiane Houben (mobile Psychologie)